Délicieux! – mein Kartoffelkuchen

So meine Lieben, es ist Herbst! :)

Es ist kalt, es regnet, es ist windig… und wenn es draußen so ungemütlich ist, dann mag ich immer voll gerne irgendwelche wärmenden, leckeren Gerichte. Und deshalb möchte ich heute ein Rezept mit euch teilen, was an solchen Tagen genau das Richtige ist: mein super leckerer Kartoffelkuchen!

Zutaten für meinen leckeren Kartoffelkuchen

Zutaten für meinen leckeren Kartoffelkuchen

Zutaten:
1 kg Kartoffeln
200 g gekochter Schinken
3 Eier
100 ml Milch
150 g Mehl
3 EL Olivenöl
Petersilie
Thymian
Muskat
Pfeffer
Salz
(eine Springform)

Angefangen wird mit den Kartoffeln. Erst müssen alle Kartoffeln geschält und anschließen in eine Schüssel gerieben werden.

kochen 2

Vorbereitung der Kartoffeln

Das war auch schon der aufwendigste und nervenaufreibendste Teil an dem ganzen Rezept! Denn zu den geriebenen Kartoffeln werden dann die ganzen anderen Zutaten nur noch nach und nach zugefügt:

Kartoffeln + Mehl

Kartoffeln + Mehl

Nach dem Mehl kommen die Eier…

Kartoffeln + Mehl + Eier

Kartoffeln + Mehl + Eier

…dann wird der Schinken gewürfelt und hinzugefügt sowie die Milch hinzugegossen.

Kartoffeln + Mehl + Eier + Schinken + Milch

Kartoffeln + Mehl + Eier + Schinken + Milch

Und dann kann schon alles umgerührt und gewürzt werden! Aus leidlichen eigenen Erfahrungen kann ich euch nur raten: seid zunächst nicht zu großzügig mit dem Thymian und insbesondere nicht mit dem Muskat :D

alles ordentlich würzen

alles ordentlich würzen

Ach! Jetzt hätte ich diesmal fast das Olivenöl vergessen! Also das kann man natürlich auch gleich zu Beginn mit einrühren. Ich habe es diesmal zum Schluss mit der fein gehackten Petersilie untergerührt – nach dem Motto: besser spät als nie ;)

... + Petersilie und das Olivenöl

… + Petersilie und das Olivenöl :)

Wenn dann nochmal alles gut verrührt ist, wird alles in die Springform gegeben und in den vorheizten Backofen (200°C) geschoben und eine Stunde gebacken.

Jaaaaaaaa. Ich weiß. Wenn ihr gut aufgepasst habt ist euch natürlich aufgefallen, dass ich gar keine Springform benutzt habe… Das liegt aber nur daran, dass ich unsere einfach NIRGENDWO in der Küchen finden konnte. Deswegen musste diesmal unsere Quicheform ran ;)

und zack in den Ofen damit!

und zack in den Ofen damit!

Dann circa eine Stunde warten… und FERTIG :)

Fertig :)

Fertig :)

Sieht der nicht super aus? Ich liebe dieses Essen im Herbst und Winter. Es wärmt einen richtig schön von innen und schmeckt auch einfach herrlich. Am allerbesten schmeckt der Kartoffelkuchen, wenn er ganz frisch aus dem Ofen kommt und noch schön warm ist.

Also guten Appetit! :)

hmmm... leeecker!

hmmm… leeecker!

 

Der anschließende Dialog beim Essen klang übrigens ungefähr so:
– Oh! Warum hast du denn diesmal die Form hier genommen?
– Die andere habe ich nicht gefunden! Obwohl ich alle Schränke 2 x durchgesucht habe…
– Achja. Die habe ich weggeworfen. Ich fand, dass wir mal ne neue brauchen.
Haha.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und ein schönes (nochmal sonniges) Wochenende :)

LG Jana*

Advertisements

2 Gedanken zu “Délicieux! – mein Kartoffelkuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s