Hmmm… delicieux! – diese Rosmarin-Parmesan-Kekse :)

Hallöchen meine Lieben!

Na, habt ihr die Osterfeiertage gut überstanden? Ich schon, aber ich freue mich auch langsam mal wieder auf etwas ruhigere Tage ohne so viel Programm… Heute bin ich endlich dazu gekommen, das super tolle Rezept von Judith auszuprobieren, dass sie vor ein paar Wochen auf ihrem Blog vorgestellt hat: schoenallerliebst

Ich fand ihre Kekse sahen so lecker und gut aus, dass ich mich bei den Zutaten genau an Ihre Angaben gehalten habe – zumindest war das der Plan, aber lest selbst ;)

Zutaten:
200 g Mehl
80 g kalte Butter
1 Eigelb
1 TL Backpulver
¼ TL Salz
3 EL fein gehackter Rosmarin
3 EL fein gehobelter Parmesan
3 EL kaltes Wasser
3 EL Milch

die Zutaten

die Zutaten

Angefangen wird mit dem Mehl, dem Backpulver und der Butter…

Mehl + Butter

Mehl + Backpulver + Butter

…dazu dann das Eigelb und die Prise Salz.

Mehl + Butter + Eigelb

Mehl + Butter + Eigelb + Salz

Dann habe ich den Rosmarin kleingehackt…

Rosmarin

Rosmarin

Und diesen wunderschön kleingehackten Rosmarin habe ich dann komplett zusammen mit dem Parmesan, dem Wasser sowie der Milch zu den restlichen Zutaten getan und alles zu einem schönen Teig verarbeitet.

all in :)

all in :)

Dem aufmerksamen Leser ist jetzt natürlich aufgefallen, dass hier der Fehler liegt :) Die liebe Judith hat zwar alles genau beschrieben, aber jaaa… ich gebe zu: wenn mich der Arbeitseifer einmal richtig gepackt hat, dann tendiere ich gelegentlich dazu nicht richtig zu Ende zu lesen. Deshalb habe ich auch den gesamten Rosmarin, den gesamten Parmesan sowie die ganze Milch in den Teig getan, obwohl das ja für die Deko aufzuheben war!!! Natürlich ist mir das erst aufgefallen, als alles zu spät war ;)

Den Teig habe ich dann aber wieder vorschriftsmäßig in Frischhaltefolie gewickelt und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank gelegt.

Danach habe ich den Teig ausgerollt…

Teig ausrollen

Teig ausrollen

…und in kleine Rechtecke geschnitten, mit neuer Milch bepinselt und noch zusätzlichem Parmesan bestreut :)

die rohen Kekse

die rohen Kekse

Die Backzeit hat ungefähr 12 – 15 Minuten betragen.

fertig :)

fertig :)

Da sich bei der Back-Aktion herausgestellt hat, dass mein Freund keinen Rosmarin mag, habe ich mich spontan dazu entschlossen, auch ein paar Kekse zu verschenken, weil es für mich alleine doch ein paar sehr viele geworden sind :)

Voilà, un petit cadeau!

Voilà, un petit cadeau!

Danke Judith für das schöne Rezept :) Für mich könnte es nächstes Mal etwas mehr Salz sein, aber da kann man ja je nach Geschmack experimentieren.

Euch allen einen schönen Sonntagabend!
LG Jana*

Advertisements

2 Gedanken zu “Hmmm… delicieux! – diese Rosmarin-Parmesan-Kekse :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s