Joyeux Noël – frohe Weihnachten!

Meine Lieben,

ich wünsche euch allen von Herzen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!
Jaja, ihr habt – gemessen an meinen Beiträgen – sicher gemerkt, dass mich der Weihnachtsstress in den letzten zwei Wochen doch noch voll erwischt hat! Es ist wirklich unglaublich, was vor Weihnachten im Büro auf einmal los ist – als ob das Jahresende jedes Mal völlig überraschend kommen würde! Dann die ganzen Weihnachtsfeiern und und und. Ich bin gar nicht mehr dazu gekommen mich mal in Ruhe irgendwo hinzusetzen…

Aber jetzt! Ich sitze gerade mit einem Kaffee und einem warmen Croissant am Frühstückstisch und schreibe endlich mal wieder was :)

Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit und lasse mir bis zum nächsten Beitrag hoffentlich nicht wieder so viel Zeit ;)

Liebe weihnachtliche Grüße,
Jana*

wpid-2014-12-25-10.08.31.jpg.jpeg

Werbeanzeigen

L’avent – schönen dritten Advent :)

Hallo meine Lieben,

Ich wünsche euch allen einen schönen dritten Advent!

image

Bei uns geht jetzt schon die ganze Familien-Besucherei los, sodass ich am Wochenende gar nicht dazu gekommen bin mich kreativ zu entfalten ;) Aber das kennt ihr sicher auch.

Liebe Grüße,
Jana*

Bricoler – encore deux petites cartes :)

Hallo meine Lieben,

ich habe auch noch zwei kleine Weihnachtskärtchen für euch!
Die finde ich von der Größe immer gut, weil man a) nicht soo viel Text reinschreiben muss und weil man sie b) so gut auf dem Geschenk unter das Geschenkband schieben kann :)

2 Karten

2 kleine Kärtchen

Eine habe ich diesmal – wieder farblich etwas untypisch – in knall-pink gehalten :) ich denke die wird eine Freundin von mir bekommen ;)

2 Karten b

Optimal zur Befestigung direkt am Geschenk!

Ich grüße euch und wünsche euch einen schönen Tag!

Jana*

Pyramide de Noël – Weihnachten liegt in der Luft…

Guckt mal meine Lieben, ist das nicht schön? :)

Pyramide

Gestern bin ich nach Feierabend noch kurz in der Stadt gewesen und habe das letzte noch fehlende Weihnachtsgeschenk besorgt. Ja, ihr hab richtig gelesen: ich habe schon alles :)
Und da ist mir gestern wieder durch den Kopf geschossen: die Pyramide am Kröpcke in Hannover ist einfach traumhaft schön. Und egal wie das Wetter ist oder was in der Stadt für eine Hektik ist, dort trifft man immer auf Leute, die zusammen stehen, sich unterhalten und einen Glühwein trinken. Und das inmitten des ganzen Trubels der Stadt – wie schön :)

Es grüßt euch eine vorweihnachtlich eingestimmte Jana* :)

Ouiii, c´est noël… – délicieux! :)

Ja meine Lieben,

es ist endlich der erste Advent und deshalb habe ich heute Weihnachtskekse gebacken!!! :) Kennt ihr das auch, dass man manchmal was kauft oder was geschenkt bekommt, es im ersten Moment auch echt gut findet, es dann aber irgendwie doch erstmal für lange Zeit irgendwo im Schrank verschwindet? Da ich für sowas Spezialistin bin, habe ich zum backen diesmal eine eben solche Sache aus dem Schrank wieder hervorgekramt! Meine Schwiegermama hat sich nämlich irgendwann mal eine elektronische Gebäckpresse gekauft. Diese Gebäckpresse hat aber auch bei ihr das eben geschilderte Schicksal ereilt. Und als sie das Gerät dann wieder entdeckt hat, haben wir es mit nach Hause genommen, „weil wir das bestimmt eher mal ausprobieren würden als sie“… – das war jetzt gut vor zwei Jahren!

Also, unter dem Motto besser spät als nie, zeige ich heute meine ersten Weihnachtsplätzchen:

20141018_211917
Zutaten:
100 g Mehl
100 g Speisestärke
1/2 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Butter
2 EL Milch
1 Ei
1 Prise Salz
(evtl. Gebäckpresse)

für den Guss/Verzierung:
Puderzucker, Wasser, Zitronensaft
Zuckerperlen oder Zucker-Konfetti

Zutaten

Zutaten

Zunächst wird die warme Butter oder Margarine zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz schaumig geschlagen.

backen 2

Zucker und Butter

Erst dann kommt das Ei dazu und alles wird kurz zu einer schönen cremigen Masse verrührt.

...mit dem Ei

…mit dem Ei

Dann wird das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver gleichmäßig vermischt und unter die cremige Zucker-Butter-Ei-Masse gerührt.

...Mehl einrühren

…Mehl einrühren

Das Ganze ist nun erstmal etwas trocken, sodass als nächstes die zwei Esslöffel Milch dazukommen.

...dann noch die Milch

…dann noch die Milch

Jetzt ist der relativ feste Teig schon fertig und es geht an den Teil, der mir doch ziemlich suspekt war: die elektronische Gebäckpresse! Ich habe mal alles aus dem Karton rausgeholt und fotografiert, damit ihr sehen könnt, was allein das Zusammensetzen der Gebäckpresse schon für eine Herausforderung war :)

die elektronische Gebäckpresse

die elektronische Gebäckpresse

ABER, auch wenn die Anleitung wirklich mehr als spärlich war, hat es funktioniert! Dann muss nur noch der Teig in den dafür vorgesehenen Behälter gefüllt werden…

umfüllen des Teiges

Umfüllen des Teiges

…und los geht´s! Für dieses „rausspritzen“ der Kekse musste ich auch erstmal ein Gefühl entwickeln, aber mit der Zeit hat es immer besser geklappt. Wo der erste keks noch etwas unförmig wie ein großer Wurst-Haufen aussah, sehen die letzten schon richtig wie niedliche Tannenbäume aus! :)

die ersten Kekse!

die ersten Kekse!

Dann geht´s ab in den Backofen: 10 – 15 Minuten bei 180°C. Mhh. jetzt richt es in der ganzen Küche auch schon so lecker…

mhhh... lecker!

mhhh… lecker!

Damit aus den Tannenbäumen noch richtige Weihnachtsbäume werden, habe ich die Kekse zunächst abkühlen lassen und dann mit einem schnell angerührten Zuckerguss aus Puderzucker, Wasser und etwas Spritzzitrone glasiert und dann mit dem bunten runden Zucker-Konfetti bestreut.

Anrühren des Zuckergusses

Anrühren des Zuckergusses

...verzieren mit dem Guss und Zucker-Konfetti...

…verzieren mit dem Guss und Zucker-Konfetti…

Und jetzt sind die süßen kleinen Weihnachtsbäume fertig!

FERTIG! :)

FERTIG! :)

Und weil es in der ganuen Wohnung so gut riecht und die Plätzchen so lecker aussehen, habe ich mir erstmal gleich eine Tasse Kaffee dazu gekocht und werde die ersten Kekse jetzt schön genießen :)

superlecker :)

superlecker :)

Mein Fazit zu der elektronischen Gebäckpresse möchte ich euch aber natürlich nicht vorenthalten:
Also das einzige was das Gerät macht, ist, dass der Teig aus dem Teigbehälter von einer sich elektronisch nach unten bewegenden Plastikscheibe unten durch die Spritzöffnung gedrückt wird. Das ist jetzt nicht schlecht, aber auch wirklich nicht unbedingt nötig!! Ich denke, dass man die Kekse genau so gut mit einer manuell zu betätigenden Spritztüte oä herstellen kann.

Ich wünsche euch allen einen schönen ersten Advent!

LG Jana*

Bricoler – Scrapbooking – noch eine Weihnachtskarte :)

Ihr Lieben,

ich bin in Fahrt – haha! Eine Karte habe ich noch für euch :)

Weihnachtsbäume...

Weihnachtsbäume…

Diesmal habe ich mich sogar an klassiche Farben gehalten. Ein schönes sattes rot und dann schöne bunt-grüne, etwas glänzende, Weihnachtsbäume :) Und dann habe ich noch ein paar Akzente mit rotem Glitzergel im Hintergrund gesetzt.

Fröhliche Weihnachten!

Fröhliche Weihnachten!

Liebe Grüße aus dem mittlerweilen doch ziemlich kalten Hannover,
Jana*

Bricoler – Scrapbooking – eine Weihnachtskarte!

Ihr Lieben!

Ohhhjaaa, ihr habt richtig gelesen! Hier kommt schon die zweite Weihnachtskarte :) So kommt auch jetzt schon – trotz der stressigen Phase im Büro oder des gammeligen Wetters draußen – beim basteln eine schöne Weihnachtsstimmung ins Haus :) Und das, wo ich mich auch noch um eine Woche vertan habe ;)

Dieses Mal habe ich die Geschenke gleich mit auf der Karte verarbeitet:

Merry X-Mas :)

Merry X-Mas :)

Ja ja, weeß ick doch. Wieder nicht die richtig typischen Weihnachtsfarben, aber ich mag es auch viel lieber bunt!

mein zweites Werk!

mein zweites Werk!

Ich grüße euch!
Jana*

Bricoler – Scrapbooking – CHRISTMAS!!! :)

Hallo meine Lieben!

Ich bin gerade von der Arbeit nach Hause gekommen und es ist wieder so weit…. Man geht morgens im Dunkeln los und kommt im Dunkeln zurück… Das kann einem ganz schön aufs Gemüt drücken. Und dann ist das Wetter auch noch so ungemütlich nass-kalt.

Umso schöner, dass am Sonntag Totensonntag war (natürlich eigentlich kein Grund zur Freude), aber jetzt fängt offiziell die Weihnachtszeit an :) Das macht den Herbst und Winter gleich viel schöner und bunter und wärmer…

Deshalb habe ich mir auch einen schönen Kaffee gekocht, eine Kerze angezündet und angefangen weihnachtlich kreativ zu sein.

und los geht´s...

und los geht´s…

Dabei vergeht die Zeit so schnell und es hat wirklich Spaß gemacht. Ich denke dieses Jahr werden alle aus meinem Freundes-, Verwandten- und Bekanntenkreis selbsgestaltete Weihnachtskarten bekommen :)

Und hier ist die erste:

Frohes Fest :)

Frohes Fest :)

In rosa und pink… sehr schön :) Ich weiß, nicht gerade die typischen Weihnachtsfarben, aber ich wollte bei dem düsteren Wetter draußen eine richtige Mädchenkarte haben!

mein erstes Werk!

mein erstes Werk!

Vielleicht gefällt es euch ja auch :)

LG, eure Jana*